Zahl der Woche / Halbjahres-Rekord: Erneuerbare Energien decken 44 Prozent…

… des Stromverbrauchs in Deutschland Im ersten Halbjahr 2019 lag der Anteil von Sonne, Wind und anderen regenerativen Quellen an der Deckung des Stromverbrauchs in Deutschland erstmals bei 44 Prozent. Dies haben vorläufige Berechnungen des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) Weiterlesen…

Halogenlampenverbot ab 01.09.2018

Das für September 2016 geplante EU-weite Verbot von Halogenlampen tritt doch erst im September 2018 in Kraft, wie das EU-Parlament beschlossen hat. Vertreter der Industrie hatten sogar einen Aufschub um vier Jahre gefordert, da LED-Lampen noch nicht in ausreichendem Maße verfügbar und zudem noch nicht einfach genug dimmbar seien. Dass Weiterlesen…

EU-Beschlüsse stellen Weichen für flexibles und integriertes Energiesystem

Der Industrieausschuss des Europäischen Parlaments hat am heutigen Mittwoch über Berichte zur Strommarktdesign-Verordnung und zur Strommarktdesign-Richtlinie abgestimmt. „Die Beschlüsse des Parlaments stellen die Weichen für die Schaffung eines flexiblen und integrierten Energiesystems, in dem zukünftig erneuerbare und konventionelle Energiequellen unter fairen Wettbewerbsbedingungen miteinander konkurrieren können”, sagt Dr. Peter Röttgen, Geschäftsführer Weiterlesen…

NEUE NORM ZU WECHSELSTROM-ELEKTRIZITÄTSZÄHLER

27. Juli 2017 -Die neu herausgegebene Norm DIN EN 62052-31 (VDE 0418-2-31): 2017-07 mit dem Titel »Wechselstrom-Elektrizitätszähler – Allgemeine Anforderungen, Prüfungen und Prüfbedingungen – Teil 31: Sicherheitsanforderungen und Prüfungen« legt Anforderungen an die Produktsicherheit von Einrichtungen zur Messung und Steuerung bzw. Regelung von elektrischer Energie fest. Die Norm gilt für Weiterlesen…

Erneuerbare Energien decken 35 % des Strombedarfs

Im ersten Halbjahr 2017 lag der Anteil von Sonne, Wind und anderen regenerativen Quellen an der Deckung des Strombedarfs in Deutschland erstmals bei 35 %. Dies haben vorläufige Berechnungen des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) ergeben. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum Weiterlesen…