Das für September 2016 geplante EU-weite Verbot von Halogenlampen tritt doch erst im September 2018 in Kraft, wie das EU-Parlament beschlossen hat. Vertreter der Industrie hatten sogar einen Aufschub um vier Jahre gefordert, da LED-Lampen noch nicht in ausreichendem Maße verfügbar und zudem noch nicht einfach genug dimmbar seien. Dass die stromsparenden LEDs das Leuchtmittel der Zukunft sind, gilt als sicher.

Ziel: Den globalen Energieverbrauch senken

Ein Fünftel des weltweiten Energieverbrauchs entfällt auf die Beleuchtung! Mit Halogenlampen lassen sich im Vergleich zu klassischen Glühlampen zwar auch rund 30 Prozent (Durchschnitt) des Stromverbrauchs einsparen, bei LED-Lampen sind es jedoch bis zu 90 Prozent. Nur die energieeffizientesten Halogenlampen sollen auch mittelfristig weiterhin verkauft werden dürfen.

Welche Halogenlampen werden verboten?

Nahezu alle Hochvolt-Halogenlampen werden aus dem Handel verschwinden. Über den September 2018 hinaus weiterhin verkauft werden klare Halogenlampen mit r7s- und G9-Fassung und mindestens Energieklasse C, sowie die meisten weiteren energiesparenden Halogenlampen mit mindestens Energieklasse B.

Quelle: Lampen.de

Kategorien: Allgemein